Gustav-Adolf-Werk Heidenheim

Wir sind Partner evangelischer Minderheiten in drei Kontinenten und verstehen uns als Brücke in die Diaspora.
 
Die evangelischen Minderheiten unterstützen wir in ihren Aufgaben und Heraus-forderungen, zum Beispiel durch finanzielle Beteiligung an Bauvorhaben oder sozialen Projekten, bei der Vergabe von Stipendien oder durch die Entsendung von Freiwilligen in soziale Projekte.
Dafür sammeln wir Spenden (sehr wichtig ist für das Gustav-Adolf-Werk Württemberg das  jährliche Adventsopfer mehr >), vermitteln Kontakte, veranstalten Begegnungsreisen zu unseren Partnern und informieren bei vielen Veranstaltungen.

Weitere Informationen erhalten Sie über: www.gaw-wue.de/cms/startseite/


Unser Auftag

"Lasset uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen" (Galater 6,10).
 
 
Unser Leitbild
Das Gustav-Adolf-Werk (GAW) ist ein Spendenwerk, das partnerschaftliche Hilfe aus christlichem Glauben heraus organisiert, evangelische Minderheiten in der Welt stärkt und mit ihnen Partnerschaften unterhält.
 
Unser Ziel
Das GAW möchte dazu beitragen

  • die Kirchen in der weltweiten Diaspora gesprächsfähig zu machen. Die Menschen in den Partnerkirchen sollen Mut und Selbstvertrauen finden, das Gespräch mit ihrem gesellschaftlichen Umfeld und mit der jeweils örtlichen Mehrheitskirche zu wagen und zu pflegen, die vereinbarte Kanzel- und Abendmahlgemeinschaft zwischen lutherischen und reformierten Kirchen umzusetzen,
  • in den Gemeinden unserer Landeskirche Verständnis für die Situation der Minderheitskirchen zu wecken und den Austausch geistlicher Traditionen zu fördern,
  • die sozialdiakonischen Projekte unserer Partner zu unterstützen, und
  • die protestantische Theologie und das evangelische Profil zu stärken.


Gustav-Adolf-Frauenkreis Heidenheim
Zusammenkunft ist einmal im Monat donnerstags von 14.30 - 16.30 Uhr im Otto-Heim-Saal im Haus der Evangelischen Kirche - Paulusgemeindehaus, Bahnhofstraße 33, Heidenheim.