Aktuelle Meldungen

Gesucht: Bezirksreferent für Popularmusik (m/w/d)

Der Evangelische Kirchenbezirk Heidenheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Bezirksreferent für Popularmusik (m/w/d)

(50 %, KAO/TVÖD)

Die Stelle ist neu errichtet und auf 5 Jahre befristet.

mehr

Fahrt zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Dortmund

Busfahrt des Kirchenbezirks Heidenheim zum Kirchentag in Dortmund vom 19. - 23. Juni 2019

mehr

Ein Theologe mit Profil

Früherer Dekan Dr. Richard Reininghaus mit 80 Jahren in Berlin gestorben. Ein Brückenbauer zwischen unterschiedlichen Frömmigkeitsformen

mehr

Grenzgeschichten von der Brenz

Räumlich verbunden, als Kirchengemeinden noch getrennt, direkt an der Grenze zu Bayern gelegen: Die Gemeinden Sontheim und Brenz-Bergenweiler bieten Anstoß, über Verbindungen und Grenzen nachzudenken.

 

mehr

Selina Ergen erhält Ehrung beim Bürgerempfang

Beim Bürgerempfang der Stadt Heidenheim erhielt Selina Ergen eine Auszeichnung im Bereich "Junge Menschen U 25".

Ein weiterer Artikel zur Ihrem Engagement kam am 02.02.2019 in der Heidenheimer Zeitung, klicken Sie dazu auf mehr.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.03.19 | „Es geht um uns“

    Am 22. März hat die Württembergische Evangelische Landessynode über die junge politische Bewegung „Fridays for Future“ debattiert. Außerdem hat sie den ersten Nachtrag 2019 beschlossen. Bereits am Donnerstagabend haben sich die Synodalen mit einer Autobahnkirche an der Raststätte Sindelfinger Wald sowie einem neuen Dienstgebäude für den Evangelischen Oberkirchenrat beschäftigt.

    mehr

  • 21.03.19 | Für ein Europa der Menschenwürde

    Die Gründung zweier europäischer Synoden fordert Landesbischof Frank Otfried July. In der einen sollen Vertreter evangelischer Kirchen zusammenkommen, in der anderen Delegierte aus allen Kirchen Europas, sagte der Bischof 21. März in Stuttgart in seinem Bericht vor der württembergischen Landessynode.

    mehr

  • 21.03.19 | Hilfe für Mosambik

    Die Diakonie Katastrophenhilfe hat nach dem Zyklon „Idai“ in Mosambik zu Spenden für die Opfer aufgerufen. Das Hilfswerk hat nach eigenen Angaben 100.000 Euro für Soforthilfemaßnahmen zur Verfügung gestellt.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de