Steh auf und geh! Weltgebetstag am Freitag, 6. März 2020 aus Simbabwe

Im Kirchenbezirk Heidenheim gibt es zwei Informationsveranstaltungen:

Donnerstag, 9. Januar 14 – 17 Uhr Giengen Evang. Gemeindehaus

Mittwoch, 15. Januar   19:30 – 22 Uhr Heidenheim Evang. Zinzendorfgemeindehaus

 

Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben.

Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.

Dass Menschen in Simbabwe aufstehen und für ihre Rechte kämpfen, ist nicht neu: Viele Jahre kämpfte die Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Großbritannien, bis sie das Ziel 1980 erreichten. Doch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, regierte das Land 37 Jahre und zunehmend autoritär.

Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen.

Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: Zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen; mit einer Kampagne in Mali, die für den Schulbesuch von Mädchen wirbt. Oder mit der Organisation von Wasserschutzgebieten in El Salvador, verbunden mit Lobbyarbeit zum Menschenrecht auf Wasser.

Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder online (www.weltgebetstag.de/aktionen) möglich.

Herzlich Willkommen beim Bezirksarbeitskreis Frauen in Heidenheim!

Evangelische Frauen auf landeskirchlicher Ebene

Die Evangelischen Frauen in Württemberg stehen für die Vielfalt evangelischer Frauen im Raum der Landeskirche. Wir bieten Raum, um als Frauen über Glaubens- und Lebensfragen nachzudenken, sie biblisch-theologisch zu reflektieren und in Handeln aus dem Glauben umzusetzen. 
Ob Fragen zur religiösen Erziehung, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder rund um frauenspezifische Themen wie Geschlechtergerechtigkeit: Wir arbeiten und informieren zu Themen, die Frauen betreffen.
Als Werk der Evangelischen Landeskirche bündeln wir frauenspezifische Interessen in Kirche und Gesellschaft. Wir vertreten die Interessen von Frauen in vielfältiger Gremienarbeit und laden interessierte Frauen ein, mitzuarbeiten.

Der Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF) in Heidenheim

Der Bezirksarbeitskreis Frauen möchte Frauen ermutigen und befähigen, in ihren Kirchengemeinden Verantwortung zu übernehmen. Der Arbeitskreis bietet dazu Fortbildungen an, die das Interesse möglichst vieler Frauen abdeckt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises sehen sich als Ansprechpartnerinnen für alle kirchlich engagierten und interessierten Frauen im Kirchenbezirk Heidenheim.

Für die konkrete Arbeit bedeutet dies:

  • Vernetzung zwischen den „Evangelischen Frauen in Württemberg“ (EFW) und den Kirchengemeinden im Bezirk

  • Angebote an Fortbildungen für Leiterinnen von Frauengruppen/Frauenkreisen

  • Mitwirkung an Themenabenden

  • Vorbereitung des Ökumenischen Weltgebetstages. Dazu finden jedes Jahr im Januar ein Vorbereitungsnachmittag in Giengen und ein Vorbereitungsabend in Heidenheim statt

  • Offene Angebote an alle Frauen, z. B. liturgische Wanderung, Frauennachmittag

Das aktuelle Team im Kirchenbezirk Heidenheim

Von links: Pfarrerin Iris Carina Kettinger, Ruth Eberhardt, Barbara Weissenstein, Elisabeth Dengel, Johanna Rau

Ihre Ansprechpartnerinnen

Sie dürfen uns gerne ansprechen und uns Ihre Wünsche und Anregungen mitteilen:

Pfarrerin Iris Carina Kettinger
Bahnhofstraße 33
89518 Heidenheim
Tel. 07321 359454
iris-carina.kettinger@elkw.de

Elisabeth Dengel
Robert-Koch-Straße 33
895122 Heidenheim
Tel. 07321 21269
elisabeth.dengel@web.de

Ruth Eberhardt
Hurwinstraße 12
89537 Giengen
Tel. 07324 981252
kehlp.giengen@freenet.de

Johanna Rau
Schießmauer 19
89174 Altheim (Alb)
Tel. 07340 6270
JohRau@web.de

Barbara Weissenstein
Hauptstraße 37
89537 Giengen
Tel. 07322 5255
johannes.weissenstein@elkw.de